FeG Deutschland

Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR

Gemeinde vor Ort suchen und finden

Kontakt zum Bund FeG

FEG INFO | Newsletter abonnieren

Jetzt den Bund FeG fördern und unterstützen

FeG-Arbeitsbereiche

Institut Gemeindeentwicklung und Leiterschaft | IGL

FeG Ältere Generationen

FeG Aufwind-Freizeiten

FeG Auslands- und Katastrophenhilfe

FeG Diakonie | DAG

FeG Evangelisation | Praxisinstitut

FeG Frauen

FeG Freiwilligendienste

FeG Gemeindegründung

FeG Gesprächskreis für soziale Fragen | GsF

FeG Jugend

FeG Kinder

FeG Medien und Öffentlichkeitsarbeit | Presse

FeG Pfadfinder

FeG Sanitätsdienst

FeG Seelsorge

FeG Theologische Hochschule

FeG-Arbeitskreise

FeG Historischer Arbeitskreis | HAK

FeG Internationale Gemeindearbeit in Deutschland | AK IGAD

 

| Aktuelles

Spendentag Gemeinden helfen

HOFFNUNG STECKT AN!

FEG-SPENDENTAG | GEMEINDEN HELFEN! | ADVENTS- UND WEIHNACHTSTAGE 2023

ZUM VIDEO – HIER

LIEBE FEG-MITGLIEDER UND GÄSTE!

Dalgodeltsi – kaum noch lesbar steht es auf dem rostigen Dorfeingangsschild aus sozialistischer Zeit. Ich stehe davor, sehe entfernt die ersten Häuser des Dorfes, lasse meinen Blick über das weite flache Land im Nordwesten Bulgariens schweifen und denke laut: „Was für eine trostlose Gegend! Und hier wird Gemeinde gebaut? Wie soll das gehen?“

ARME GEGEND – GROSSER GLAUBe

Es geht – und wie. Auch bei meinem dritten Besuch bin ich beeindruckt von den Menschen hier. Nordbulgarien ist eine der zwei ärmsten Gegenden Europas. Es liegt geradezu eine Melancholie der Armut und des Zerfalls über den Dörfern. Aber eine Freie evangelische Gemeinde lässt sich davon nicht unterkriegen und packt an. Sie organisiert regelmäßige Arztbesuche, unterhält eine Suppenküche, bringt den Kindern und Jugendlichen im Kindergottesdienst den Glauben näher und vieles mehr.

Die Arbeit gibt den Menschen so viel Hoffnung, dass die Gemeinde mittlerweile schon in zwei weiteren Dörfern Gottesdienste anbietet, in Rasovo und Medkovec. Und damit nicht genug: Eine vor 15 Jahren aufgegebene und zerfallende Bäckerei will das Team kaufen und wieder zum Leben erwecken – um die Wirtschaft im Dorf wieder anzukurbeln und jungen Menschen einen Arbeitsplatz zu schenken. Ich rieche förmlich schon den Duft frisch gebackenen Brotes und sehe die Menschen an diesem Ort zusammenkommen und Hoffnung schöpfen.

WIR GEBEN STARTHILFE

Wo wir können, unterstützen wir mit dem FeG-Spendentag „Gemeinden helfen!“ nachhaltige Gemeindeprojekte. Gemeindehäuser werden saniert, Suppenküchen entstehen, in die nächste Generation wird investiert, und das Evangelium wird in vergessenen Regionen verkündigt. Von Hoffnung angesteckte Menschen packen an. Wir geben ihnen die nötige Starthilfe.

Werden Sie Teil der Hoffnungsbewegung: Bitte fördern und unterstützen Sie mit Ihrer Spende solche nachhaltigen Projekte. Damit Gottes Liebe und Hilfe da ankommt, wo sie dringend gebraucht werden.

 

Jost Stahlschmidt | Leiter FeG Auslands- und Katastrophenhilfe | auslandshilfe.feg.de

Guido Sadler | Geschäftsführer Bund FeG | feg.de

BANKVERBINDUNG

  • Bund Freier evangelischer Gemeinden
  • Spar- und Kreditbank Witten
  • IBAN: DE98 4526 0475 0000 1409 00
  • BIC: GENODEM1BFG
  • Verwendungszweck: FeG-Spendentag Gemeinden helfen

KONTAKT

  • Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR
  • Goltenkamp 4 | 58452 Witten
  • Telefon: 02302 937-12
  • bund@feg.de | feg.de